Erste mit Punktteilung in Rossbach!


SV Rossbach/Verscheid || - SV Rheinbreitbach 0:0 (0:0)

Am heutigen Sonntag stand für den SVR ein Auswärtsspiel gegen Rossbach an.
Man war bereits vor der Partie gewarnt den Gegner nicht zu unterschätzen weil immer wieder Spieler der ersten Mannschaft in den Kader der zweiten gerufen werden und die Platzverhältnisse auf dem Naturrasen vereinfachten die Situation auch nicht.
Das Spiel begann und der SVR versuchte sich von Beginn an an den Rasenplatz zu gewöhnen, was allerdings nicht wirklich gut gelang und somit viele ungewohnte Fehler im Passspiel entstanden.Trotzdem konnte man sich Chancen erarbeiten. Allerdings fehlte heute die nötige Konsequenz und Gier vor dem Tor.
Kurz vor der Halbzeit rettete auch der Torwart Michael Boendgen mit glanzvollen Paraden das 0:0.
Nach der Halbzeit zeigte die Mannschaft von Trainer Malacho mehr Siegeswillen und und konnte den Gegner besser unter Druck setzen. Lars Steffens hatte viele Torchancen doch leider fehlte ihm die nötige Genauigkeit um ein Tor zu erzielen.
Es war mal wieder so ein Tag wo der Ball einfach nicht in das gegnerische Tor gehen wollte.
Andersrum war es ähnlich,
die SVR Abwehr hatte größtenteils alles im Griff und wenn nicht war immer wieder der Schlussmann Boendgen zur Stelle .
So musste man dann nach dem Schlusspfiff das Ergebnis von 0:0 hinnehmen . Es ist bereits das fünfte Auswärtsunentschieden für die Jungs vom SVR. Obwohl der SVR damit weiter als einzige Mannschaft ungeschlagen ist, kann das nicht der Anspruch an diesem Tag gewesen sein.

Es spielten: Michael Boendgen, Tobias Hebling, Christopher Wester, Fabrizio Chiappin, Luigi Falsone, Luciano Russo (Marcelo Barbosa), Lars Steffens, Jonas Kuhn, Kai Ewers, Florian Schneider (Adrian Purowski), Moritz Hillebrand

Niederlage gegen den Tabellenzweiten

Das Heimspiel gegen den Gast und Tabellenzweiten aus Altendietz ging mit 4:9 verloren. Eigentlich sollte man hier das Phrasenschwein füllen mit der Aussage "Mund abputzen und weitermachen". Jedoch war diese Niederlage sehr ärgerlich, da die MSG Altendietz an diesem Tag sportlich auf gleicher Höhe schien. So bewertete man zumindest die erste Halbzeit mit deren Spielverlauf. Nach einem 0:2 Rückstand, erspielte man sich eine 3:2 Führung. Leider führten 5 individuelle Fehler beim SVR dazu, dass der Gegner dann ergebnistechnisch davon zog und das Spiel klar für sich entschied. Letztendlich auch verdient, aber hier wäre mehr drin gewesen. Die insgesamt vier Tore erzielten bei unseren Mädels Mia Dyrbusch (2x) und Charlotte Peukert (2x). 
Die teils schweren Fehler, die zur Niederlage führten, wurden zwar angesprochen, jedoch war es Trainer Philipp Worm auch wichtig die Mädchen wissen zu lassen, dass man zum einen gegen ein Team verloren hat, dass weit oben in der Tabelle steht und zum anderen dennoch der Teamgeist zu erkennen war, auch nachdem klar war, dass man hier mit einer Klatsche vom Feld gehen wird. Es wurde sich nämlich nicht der schwarze Peter zugeschoben und man kämpfte bist zum Schlußpfiff. Fußball ist ein Mannschaftssport. Das haben die E-Mädchen des SV Rheibreitbach heute wieder bewiesen.