Enttäuschende Niederlage für die Damen im Kampf um den Klassenerhalt! 

Frauen Rheinlandliga 2018/2019
21. Spieltag (Nachholspiel)
Sonntag, 19.05.2019

SV Rheinbreitbach - SC 13 Bad Neuenahr II 1:2 (3:5)

Beim Nachholspiel gegen die Bad Neuenahr-Reserve standen die Zeichen soweit gut! Gestärkt mit einem Auswärtssieg im Rücken und einem guten Kader startete man selbstbewusst ins Spiel! 
Allerdings kippte dies früh und man ging zweimal in Rückstand. 
Die zweite Halbzeit begann mit dem Ausgleichstreffer von Nicole Simon zunächst vielversprechend und durch Johanna Besgen konnte man sogar in Führung gehen. 
Allerdings zeigte das Team nun zum Ende der Saison nochmal ein Spiel, wie es in dieser Spielzeit leider oft bezeichnend war. Unkonzentriertheit und individuelle Fehler führten zu einem ernüchternden Endstand von 3:5. 

Es spielten: 
Rölle (TW), Leven, Tafel (C), Simon, Thyssen, Schwips, Weinand, Otten, Stauf (Düchting), Besgen, Faßbender 

Tore: 
Besgen 2x, Simon 

(YÜ)

Erste erobert Platz 4 zurück !

SV Rheinbreitbach - SV Güllesheim 5:2 (0:1)

Zum Abschluss des letzten Heimspiels gab es einen 5:2 Sieg für unsere Rot-Weissen.
Zu Beginn der Partie wurde der SVR seiner Rolle gerecht und nahm das Spiel in die Hand. Mit zunehmender Spielzeit allerdings wurde es recht zäh und man wollte nicht so richtig das erste Tor schiessen. Trotzdem konnte man durch einen Kopfball von Christian Henseler, der auf der Linie geklärt wurde, dem Tor nah kommen. Die schläfrige Spielweise unserer Hausherren wurde in der 37. Minute allerdings bestraft. Einen schnell ausgespielten Konter nutzten die Gäste eiskalt zum 0:1. Kurz vor der Halbzeit wurde wiederum ein Schuss unserer Mannen auf der Linie geklärt. So musste man mit Rückstand in die Pause.
In der zweiten Halbzeit wachte man nicht wirklich auf, und so wurde man mit dem 0:2 eiskalt erwischt. Das konnte nicht der Anspruch für den SVR sein. Keine drei Minuten später köpfte Lars Steffens zum 1:2 ein, der erlösende Treffer. Jetzt wusste man das Spiel endlich in die Hand zu nehmen. Durch Luciano Russo konnte man kurze Zeit später ausgleichen. Nach schönem Pass in die Schnittstelle wurde Kai Ewers aus vollem Lauf umgeschubst, der klare Elfmeter folgte! Diesen schob Stephan Flother, der sich im Training zum Elfmeterschützen geschossen hat, souverän in die untere linke Ecke ein ! Nun spielte man endlich seine gewohnte Stärke aus und schob durch Lars Steffens zum 4:2 ein. In der 83. Minute musste der Güllesheimer Torwart nach Tätlichkeit den Platz verlassen. Den Schlusspunkt setzte Lars Bornheim, der nach schönem Querpass nur noch den Fuß hinhalten musste!

Mit dem Sieg konnte man an den Linzern vorbei ziehen, die verloren haben, somit ist man jetzt auf dem angestrebten vierten Tabellenplatz.

Es spielten: Michael Boendgen, Stephan Flother, Konstantin Salz, Marcelo Barbosa (Moritz Hillebrand), Christian Henseler, Yannick van Eckeren, Luciano Russo ( Lars Bornheim), Lars Steffens, Jonas Kuhn, Malte Terboven (Fabrizio Chiappin), Kai Ewers (C)