AH drehen Spiel in Birlinghoven

SV Birlinghoven - SVR 1:4 (1:0)

 

Während der Renovierung des Platzes sind die alten Herren auf der Suche nach alternativen Spielstätten und so lud man sich am Montagabend beim SV Birlinghoven zum Spiel ein.

 

Coach Weber, frisch aus dem Urlaub zurück, stellte die alten Herren auf einen technisch starken und robust auftretenden Gegner ein.

In der ersten Hälfte tat sich der SVR allerdings noch schwer mit der Birlinghovener Abseitsfalle. Ebenfalls merkte man dem ein oder anderen Probleme mit der Platzbeschaffenheit an.

Die Folge waren Fehlpässe und ein stockender Spielaufbau.

Die Gäste hingegen brauchten nur einen Anlauf, um zum Ziel zu kommen. Aus 20 Metern zog der Birlinghovener Stürmer ab und versenkte den Ball knapp unter der Latte des SVR. Franco Razza war chancenlos.

 

In der zweiten Hälfte nahm sich der SVR mehr Konsequenz und diszipliniertes Stellungsspiel vor. Beides wurde gut umgesetzt und der Gegner somit unter Druck gesetzt, so dass sich endlich Raum zum eigenen Spiel ergab. Olaf Rademacher nutzte diesen Raum und glich für den SVR aus. Ansatzlos und millimetergenau setzte er den Ball aus 20 Metern an den Innenpfosten und versenkte ihn in den gegnerischen Maschen.

 

Nur 5 Minuten später konnte Torsten König den Birlinghovener Torwart ausgucken und per Lupfer das 1:2 erzielen. Das Spiel war gedreht!

Die emsig agierenden Rheinbreitbacher liessen den Gastgebern ab hier keinen Platz zum Spielen. Torsten Heiler war es dann, der das 1:3 erzielte und die Führung ausbaute. Ein schöner Spielzug über Basti Meier auf der linken Seite war dem vorausgegangen.

Auch am 1:4 war Heiler massgeblich beteiligt. Durch seinen beherzten Einsatz konnte Andre Raaff den Ball im Strafraum erhaschen und Torsten König zum 1:4 vorlegen.

 

Eine lobenswerte Mannschaftsleistung, die zum verdienten Erfolg führte! Hervorzuheben ist hier noch einmal die Leistung von Basti Meier, der auf der linken Seite mit viel Übersicht für Ordnung sorgte.

 

Vielen Dank auch an die Spieler des SV Birlinghoven, die den Abend mit einem reichhaltigen Buffet und Kaltgetränken abrundeten.

Wir freuen uns schon auf das nächste Mal!