E-Juniorinnen mit zwei Siegen infolge

Auf der Zielgerade in der Saison 2017/2018 verbuchten die E-Juniorinnen des SV Rheinbreitbach zwei Erfolge.

Im Viertelfinale des Kreispokals konnten sich die Mädchen vom Rhein mit 3:0 gegen den SV Rengsdorf durchsetzen. Nach einem zunächst ausgeglichenen Auftakt brachte Alex die Rheinbreitbacherinnen kurz vor der Pause mit 1:0 in Führung. Nach dem Wechsel zeigte sich das Team aus Rheinbreitbach nun deutlich zielstrebiger, sodass Alex das Ergebnis mit zwei weiteren Toren zum 3:0 Erfolg erhöhte. Mit diesem Sieg stehen die E-Mädchen im Halbfinale des Kreispokals.

Das letze Spiel in der Meisterschaft führte die Rheinbreitbacherinnen zum Tabellenletzten nach Montabaur. Entsprechend dem Tabellenstand der Gastgeber zeigte sich das Spiel von Beginn an recht einseitig. Die Mädchen aus Rheinbreitbach drängten, während sich die Spielerinnen aus Montabaur fast ausschließelich aufs Verteidigen verlegten. Erneut war Alex sehr treffsicher und brachte Rheinbreitbach mit drei Toren zur Halbzeit mit 3:0 in Führung. Nach dem Wechsel erhöhten die Rheinbreitbacherinnen durch Tore von Eleni U. (3x), Antonia, Marah und erneut Alex weiter auf 9:0. Kurz vor Schluss erzielten die tapfer kämpfenden Montabauer Mädchen dann noch den Ehrentreffer zum 1:9. Für die Rheinbreitbacherinnen, stellte dieser Erfolg den höchsten Sieg in ihrer ersten Saison dar.  In der Abschlusstabelle der Staffel Westerwald /Wied belegten sie damit mit 14 Punkten und 25:20 Toren einen sehr erfreulichen 3. Platz.